Blogs

„Der Deckel ist drauf“: Bau des Turbine-Rasens könnte beginnen

Es ist vollbracht! Am vierten Advent dieses Jahres haben die Vereinsfußballer von Turbine Halle bei ihrer dritten Felsenweihnacht den letzten virtuellen Quadratmeter Kunstrasen an den Mann gebracht. Der 51jährige Hallenser Andreas Krasselt gewann die abschließende Lotterie, wobei das ehrgeiziges Projekt ein erstes Etappenziel erreichte.

95.250 € warten nunmehr auf ihre weitere Bestimmung, um die Trainings-und Wettkampfbedingungen der Fußballer im Giebichensteinviertel den notwendigen Bedingungen anzupassen. Der Förderverein von Turbine Halle hat seine Hausaufgaben gemacht und den 15prozentigen Eigenanteil seines Kunstrasenvorhabens gestemmt, das Sparkassenkonto ist voll und der Fingerzeig an die Landesregierung überzeugend: Magdeburg, es reicht! Nun ist die Politik an der Reihe! Sowohl die kommunale, als auch die landesweite, um die Euphorie rund um den halleschen Lehmannsfelsen am Kochen zu halten.

3. Felsenweihnacht